Voraussetzungen für eine professionelle Übersetzung – Tipps & Tricks

Voraussetzungen für eine professionelle Übersetzung – Tipps & Tricks

Voraussetzungen für eine professionelle Übersetzung – Tipps & Tricks

business-woman-55Wenn Sie eine Übersetzung in Auftrag geben, gehen Sie im Prinzip eine Partnerschaft mit Ihrem Übersetzungsdienst ein. Der Übersetzungsprozess ist als eine Kooperation zwischen Ihnen und Ihrem Übersetzer zu verstehen. Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, sollten Sie auch versuchen, sich in den Übersetzungsprozess einzubringen. Denn nur wer seine Übersetzer bzw. seinen Übersetzungsdienst auch richtig informiert, kann mit einem einwandfreien Endprodukt rechnen. Die flüchtige Anweisung „übersetzen Sie das mal eben“ kann Ihnen und dem Übersetzer unter Umständen eine Menge Ärger bereiten. Deswegen nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um das Projekt vorab im Detail zu besprechen.
 Doch bevor Sie eine Übersetzung in Auftrag geben, sollten Sie folgende Überlegungen anstellen:

– Ist eine Übersetzung überhaupt erforderlich?

– Kann der zu übersetzende Text eventuell gekürzt werden?

– Können gewisse Textteile eventuell durch Grafiken, Symbole oder Diagramme ersetzt werden?

Bereiten Sie den Text für die Übersetzung vor.
 Im Prinzip sollten Sie sich etwas kritischer mit dem zu übersetzenden Text auseinandersetzen. Oft ist es sinnvoll, gewisse Teile eines Textes zu entfernen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass gewisse Abschnitte eines Textes durchaus entbehrlich sein können. Dazu gehören z. B. Ausschmückungen, Auflistungen von Personen- oder Produktnamen oder auf einen speziellen Kulturbereich beschränkte Redewendungen oder ähnliche Ausschweifungen. Oft ist es sinnvoll, nur die wirklich relevanten Abschnitte Ihres Textes übersetzen zu lassen. Möglicherweise können Sie eine Kurzfassung des Textes in Ihrer Sprache verfassen, um diese dann übersetzen zu lassen.
 Ein altes Sprichwort lautet „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ und frei nach diesem Motto sollten Sie versuchen, Text nur dann zu verwenden, wenn die gleiche Aussage nicht besser mithilfe anderer Methoden vermittelt werden kann. Auch in Asien bzw. Singapur sind sorgfältig durchdachte grafische Mittel (z. B. Symbole und Diagramme) oftmals wesentlich effektiver als wortreiche oder komplexe Beschreibungen. International verständliche Piktogramme, wie sie auf vielen internationalen Flughäfen oder in den Aufbauanleitungen für Möbelstücke aus internationalen Möbelhäusern verwendet werden, sind hier ein gutes Beispiel.

asian-business-meeting

Schreiben Sie neue Texte so, dass Sie von Asiaten verstanden werden können.
 Vor allem beim Schreiben von neuen Marketingtexten oder anderen Kreativtexten sollten Sie Redewendungen und Metaphern vermeiden, die nur deutschsprachigen Menschen verständlich sind. Sie gewährleisten damit nicht nur, dass der Übersetzer unter Umständen holprige Wortspiele und andere stilistische Verrenkungen vermeiden kann, sondern stellen auch sicher, dass der Text in Asien besser verstanden wird. Hier gilt oftmals die KISS-Devise: „Keep It Short and Simple“ (Halte es kurz und einfach). Grundsätzlich ist natürlich nichts gegen eine gewisse lokale „Würzung“ einzuwenden, Sie sollten aber vorher idealerweise den Rat eines Singapurers einholen, um sicherzustellen, dass die Übertragung in die andere Sprache so ohne Weiteres machbar ist. Ein guter Übersetzungsdienst sollte stets dazu in der Lage sein, Ihnen einen erfahrenen Muttersprachler zur Verfügung stellen zu können. Auch sollte er dazu in der Lage sein, die zu übertragenden Texte lokal anpassen zu können (und dies u. a. auch mit entsprechenden Metaphern oder Wortspielen), aber Sie müssen sich dessen bewusst sein, dass Sie im internationalen Umfeld in der Regel besser fahren, wenn Sie unter Berücksichtigung der KISS-Devise „international“ schreiben.

Der Übersetzungsprozess ist als eine Kooperation zwischen Ihnen und Ihrem Übersetzer zu verstehen

Wichtige Information für Ihre Übersetzung. Wenn Sie Ihren Übersetzungsdienst mit einer Übersetzung beauftragen, sind sowohl die Fachrichtung und Sprachkombination als auch folgende Informationen sehr wichtig:

·         Bestimmungszweck

·         Zielgruppe

·         Tonalität/Ansprache

·         Vergleichstexte

·         Vokabularlisten

Es empfiehlt sich, so viele Informationen über den Text zu liefern wie möglich, damit Sie auch eine Übersetzung erhalten, welche die größtmögliche Wirkung in Singapur entfaltet. Bei einer Übersetzung hängen Tonalität, Ansprache, Wortwahl und Satzstruktur stark davon ab, welchen Bestimmungszweck der Text hat und welche Zielgruppe er ansprechen soll. Schließlich ist eine Rede keine Website, eine Produktbroschüre kein Sicherheitsdatenblatt und eine Pressemitteilung kein Verkaufsangebot. Abschließend sollten Sie noch bedenken, eventuell vorliegende Vergleichstexte (ähnliche Texte/Übersetzungen) oder Vokabularlisten zur Verfügung zu stellen. Diese sind sehr hilfreich dafür, die richtige Tonalität zu finden und spezielle firmenspezifische Wörter und Redewendungen zu nutzen. Als Beispiel sei hier der Begriff „Geschäftsführer“ genannt, der je nach Firma, Land und Gepflogenheit in der englischen Sprache mit „Managing Director“, „CEO“, „COO“, „President“, „Director“ u.v. a. m. übersetzt werden kann.

•    CL-CommunicationSocial_Media_5
Pariser Straße 11
50259 Köln
Germany
Tel.: +49 2238 4788 953
E-Mail: contact@cl-com.com
Web: www.cl-communication.com

  • SUCHE – was interessiert Sie?

    SUCHEN SIE EINEN BEGRIFF ODER EIN THEMA? aditus-singapur ist das ideale Business-Verzeichnis und Nachschlagewerk für Singapur - geben Sie einfach ein Stichwort im unteren Suchfeld ein!

  • ZEIT SINGAPUR

  • ZEIT DEUTSCHLAND