Büro-Formen

Page_Buero

Welche Büro-Alternativen gibt es in Singapur?

Übergangsbüro („Serviced Office“):
Ein erster Schritt zur Überbrückung stellt ein kurzfristig gemietetes Büro dar („Serviced Office“). Diese Büros sind komplett eingerichtet, so befinden sich beispielsweise ein Faxgerät, Internetzugang & IT-Infrastruktur, Drucker, Kaffeemaschine und vieles mehr vor Ort. Des Weiteren unterstützt auch häufig eine Sekretärin bei allgemeinen Bürotätigkeiten wie z. B. Telefondienst, Kopienerstellung etc., je nach gemietetem Service-Paket. Die Büros bzw. “Business Centers” befinden sich größtenteils im Hauptgeschäftsviertel am und nahe des Raffles Place („Central Business District“) und sind für 1 bis ca. 10 Mitarbeiter konzipiert. Vorteil ist hier wie bereits erwähnt die extrem zentrale Lage, die meisten Wege können zu Fuß oder innerhalb weniger Minuten per U-Bahn zurückgelegt werden. Die Kosten für ein kurzfristig gemietetes Übergangsbüro (1 Raum) liegen zwischen ca. SGD 600 bis SGD 1.800 und steigen dann entsprechend je nach Platz- und Servicebedarf.

Pro:

•    Komplett ausgestattet und somit sofort nutzbar
•    Flexible Startmöglichkeit zu Beginn der Tätigkeit – Raumanpassungen später möglich
•    Zentrale Anbindung – zentrale Lage, Anbindung häufig exzellent (U-Bahnanbindung etc.)
•    Keine Investitionskosten zu Beginn des „Asien-Engagements“ –  zu Beginn ein wichtiger Vorteil
•    Prestigeträchtige Adresse – in Asien aber auch in Europa schätzt man den Raffles Place

Contra:

•   Nicht jeder Service oder eine gewünschte Räumlichkeit sind immer sofort verfügbar
•   Der Preis spiegelt die Flexibilität wider – langfristig kann ein eigenes Büro günstiger sein

Virtuelles Büro („Virtual Office“):
office-blueprintWie der Name bereits verrät, ist das virtuelle Büro („Virtual Office“) eine „nicht-physische“ Alternative. Der Unternehmer oder die Mitarbeiter müssen nicht vor Ort sein, Postverwaltung, Sekretärinnen-Unterstützung und andere administrative Tätigkeiten werden vom „Serviced Office-Anbieter“ gegen eine entsprechende Gebühr ausgeführt. Für einen Besuch des Firmeninhabers oder der Mitarbeiter können die Büro-Einrichtung und die jeweilige benötigte Ausstattung auf der Grundlage der Bedürfnisse gemietet werden. Diese Alternative eignet sich somit nicht für unternehmerische Tätigkeiten mit Kundenverkehr oder viele Besprechungen, sondern eher für Unternehmen, die in Singapur vertreten sein möchten oder müssen, aber keine Mitarbeiter vor Ort einstellen möchten. Des Weiteren bietet sich so auch eine Möglichkeit für Unternehmer, die von zu Hause aus arbeiten und an einer „repräsentativen“ Adresse interessiert sind.

Pro:

•    Flexibel – Nutzung entsprechend des Bedarfs
•    Repräsentative Adresse zum günstigen Preis
•    Projekt-Alternative – nützlich bei größeren zeitlich begrenzten Projekten
•    „Budget-schonend“

Contra:

•    Nur eine „Einstiegs-Alternative“ – auf Dauer nur ein „Vehikel“ zum permanenten Büro
•    Langfristig gesehen relativ teuer für den gebotenen Service

Büro („Conventional Office“):
Ist Ihr Unternehmen bereits mit ersten Aufträgen versorgt, erweist sich die Nachfrage als langfristig und ist das Budget ausreichend groß, sollte man nicht den anfänglichen Aufwand und die höheren Kosten scheuen, um ein permanentes Büro zu suchen. Eine maßgeschneiderte eigene Lösung ist langfristig die effektivste und bequemste Alternative für Ihr Unternehmen in Singapur. Wie bereits erwähnt, sollte möglichst nahe des Hauptgeschäftsviertels oder im Zentrum von Singapur eine Unterbringung gesucht werden. Die Anbindung ist speziell für Dienstleistungsunternehmen ein signifikanter Vorteil, man befindet sich in Nähe des Großteils potenzieller Geschäftspartner. Hinzukommt ein gewisser „Reputations-Vorteil“, der besonders für Finanzdienstleister aber auch internationale Unternehmen nicht zu unterschätzen ist. Eine Bank oder eine Versicherung erwartet „man“ am oder in der Nähe des Raffles Place und aus diesem Grunde sind so gut wie alle größeren Häuser dort zu finden.

Durchschnittliches Preisniveau für Büroflächen in Singapur:

Industriegebiet: Der durchschnittliche Quadratfuß-Preis für eine qualitativ gute Bürofläche in einem Industriegebiet beträgt ca. SGD 4.- pro Quadratfuß (ca. EUR 26,90 pro Quadratmeter).

Stadtgebiet: Der durchschnittliche Quadratfuß-Preis für eine qualitativ gute Bürofläche im Stadtbereich liegt zwischen SGD 5.- und SGD 6.- pro Quadratfuß (ca. EUR 33,60 und EUR 49,35 pro Quadratmeter).

Hauptgeschäftsviertel („Central Business District“): Der durchschnittliche Quadratfuß-Preis für eine qualitativ gute Bürofläche im Hauptgeschäftsviertel beginnt bei ca. SGD 7.- pro Quadratfuß (ca. EUR 47,00 pro Quadratmeter) und ist nach oben hin offen.

Aufgrund des relativ hohen Preisniveaus ist eine Abwägung in jedem Falle angebracht.

Pro:

•    Sehr große Auswahl an verschiedenen Büro-Alternativen – individuelle Lösungen sind leicht zu finden
•    Mehr Standort-Alternativen – Bürogebäude sind mehr oder weniger über ganz Singapur verteilt
•    Zu Beginn zwar Anfangsinvestitionen, langfristig überwiegt allerdings der Kostenvorteil
•    Ein traditioneller Mietvertrag gibt Planungssicherheit

Contra:

•    Investitionskosten in der Startphase
•    Langfristige Bindung – die übliche Laufzeit beträgt 2 Jahre, für diese Zeit sind Sie gebunden
•    Spätere Anpassungen sind während der Laufzeit des Mietvertrages häufig nicht möglich

„Büro zu Hause“ („Home-Office“):
Gewisse Unternehmen im Dienstleistungssegment sind Ein-Personen-Unternehmen. Häufig handelt es sich hierbei um Entrepreneure wie z. B. Juristen, Makler oder auch Berater. In all diesen Fällen genügen häufig schon ein Schreibtisch und eine funktionierende Internetverbindung, die in Singapur überall vorhanden ist. So kann es durchaus zu Beginn einer unternehmerischen Tätigkeit in Singapur eine Alternative sein, ein Unternehmenvon zu Hause aus zu führen. Letztendlich muss nur der Vermieter über die Tätigkeit informiert werden. Allerdings schließt sich diese Alternative für umfangreichere Tätigkeiten oder „Mehrpersonen-Unternehmen“ naturgemäß aus.

Pro:

•    Extrem kostengünstig
•    Flexibel und sofort nutzbar

Contra:

•    Auf Dienstleistungsunternehmen beschränkt
•    Vom Vermieter abhängig
•    Geringe Repräsentationsmöglichkeiten – Geschäftspartner können nicht empfangen werden etc.
•   Diverse Einschränkungen, z.B. Brandschutzvorschriften, Lautstärke-Einschränkungen. Z. B. bei „Hausarbeit“ in einem staatlich bzw. sozial geförderten Appartement, einem sogenannten „HDB-Building“, bedarf es einer offiziellen Erlaubnis der zuständigen Behörde in Singapur, dem „Housing & Development Board“ – was allerdings den Großteil der „Neuankömmlinge“ nicht betrifft, da „HDB-Unterbringungen“ auf Bürger von Singapur und die sog. „Permanent Residents“ beschränkt sind.

Anbieter/Ansprechpartner – Büroraum:

•  PlusConcept
Purvis Street #02-00
Singapore 188595
Tel.: +65 6591 8850
E-mail – klicken Sie HIER!
Website – PlusConcept
Website – PlusConcept Space

Anbieter/Ansprechpartner – Immobilien:

• Evelyn Chen
Tel.: +65 9168 0242
E-mail – klicken Sie HIER!

Evelyn-Chen-Contacts

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächster Schritt: “Mitarbeitermanagement”